Veganer Krustenbraten mit der Veganz Seitan-Basis

Mit Veganz Seitan-Basis

Krustenbraten geht auch vegan? Na klar! Auch als Veganer:in kannst du das deftig-vleischige Gericht noch essen! Basis dieses rein pflanzlichen Bratens ist unsere Veganz Seitan-Basis. Übrigens: Dieses Rezept findest du auch auf der Rückseite unserer Produktverpackung!

Hinweis: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Hier kocht Alex entstanden.

Nützliche Fakten zu Seitan

Schon gewusst? Seitan ist reines Weizengluten und kein neuartiges Produkt auf dem Markt. Die Anfänge vom Seitan gehen auf die 60er Jahre zurück. Hast du das richtige Verhältnis von Flüssigkeit, Seitan und Gewürzen erst einmal gefunden, wirst du definitiv belohnt: So erhältst du nämlich ein authentisches Ergebnis, welches sowohl in Optik als auch im Geschmack Fleisch sehr nahekommt. Nice-to-know: Unsere Seitan-Basis enthält auf 100g satte 80g Protein. Das ist gar nicht mal so schlecht.

Super easy: So wird veganer Krustenbraten zubereitet

Um die herrliche Kruste voller wertvoller Röstaromen zu erzielen, braucht es vor allem eines: Geduld beim Schmoren. 55 Minuten Schmorzeit – zusammengesetzt aus 40 Minuten in der Schmorpfanne und weiteren 15 Minuten im Ofen. Aber eins versprechen wir dir: Die Geduld zahlt sich aus. Am Ende erhältst du einen zarten und zugleich würzigen Braten, den du lieben wirst! Die Schmorzeit kann super dafür genutzt werden die Beilagen zu deinem Braten in der Zwischenzeit zuzubereiten. Tipps hierfür findest du im folgenden Absatz.

Die perfekte Beilage für veganen Seitan-Braten

Klassisch und geläufig ist natürlich die dunkle Bratensoße, für die der Schmorsud direkt als Basis dienen kann. Darüber hinaus sind jegliche Kartoffelbeilagen eine gute Ergänzung zum herzhaften Krustenbraten. Dies könnten sowohl Ofen-, als auch Salz-, oder Rosmarinkartoffeln sein. Kartoffelgratin schmeckt übrigens auch hervorragend dazu!

Zutaten (6 Portionen)

  • 250 g Veganz Seitan-Basis
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer, schwarz
  • 2 TL Paprika
  • ½ TL Piment
  • 130 ml Rotwein
  • 200 ml Wasser
  • 110 ml Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 EL Senf
  • 400 ml Gemüsebrühe, zum Schmoren
Portionen

Und so wird's gemacht

  1. Veganz Seitan-Basis zusammen mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Piment vermengen.

  2. Rotwein separat mit dem Wasser sowie mit 40 ml Olivenöl vermischen und schnell unter die trockenen Zutaten mischen. Einen länglichen Braten daraus Formen und 10 Minuten ruhen lassen.

  3. Den Braten mit Senf einstreichen und von allen Seiten im restlichen Olivenöl in einer Schmorpfanne knusprig anbraten.

  4. Zwiebeln vierteln, Knoblauch in Streifen schneiden und zusammen mit den Rosmarinzweigen zum Braten geben.

  5. Nun die Gemüsebrühe dazu gießen, Deckel drauf und für ca. 40 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen.

  6. Anschließend den Braten, ohne Deckel, im vorgeheizten Backofen bei 200 C° Ober- und Unterhitze für ca. 15 Minuten knusprig werden lassen.

  7. Gelegentlich etwas Schmorsud über den Braten geben, sodass er nicht austrocknet.

  8. Mit Beilagen deiner Wahl servieren und genießen. Guten Appetit!

Unsere Produkte für deine Rezeptkreation

Quelle

Alexander Flohr, besser bekannt als "Hier kocht Alex" ist als Straßenbaumeister nicht gerade der Prototyp eines Veganers. Als YouTuber, Kochbuchautor und Showkoch zeigt er mit seinen Rezepten, dass man als Veganer:in auf nichts verzichten muss. Von Königsberger Klopsen bis hin zur Soljanka, bringt er altbekannte Klassiker in der rein pflanzlichen Variante auf den Teller!
Copyright: Hier kocht Alex

Finde über 125 Veganz Produkte im Online-Shop

Vekoop.de Logo

Nichts verpassen!

Du bist schon lange auf der Suche nach einem weiteren Newsletter, der regelmäßig in dein E-Mail-Postfach wandert? Gar kein Problem. Trag dich doch einfach noch für unseren ein. Trust us: Der macht deine Sammlung erst komplett!