Veganz Choc Bar Coconut Crêpes

Was ist besser als heiße Crêpes mit Schokocreme? Genau – heiße Crêpes mit Schokocreme Topping UND mit den Veganz Choc Bars Coconut gefüllt. Beeindruckend lecker als Dessert, jede Sünde wert als Frühstück oder Brunch sowie trostspendend schön bei Liebeskummer – die Veganz Choc Bar Coconut Crêpes von tastymoments sind immer da, wenn du sie brauchst.

Zutaten

Für die Crêpes
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 EL Stärke
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Hafer- oder Reisdrink
  • 250 ml Mineralwasser prickelnd
  • 2 EL Pflanzenöl
  • etwas Pflanzenöl zum Ausbacken
Optional zum Dekorieren
  • Schoko-Sauce vegan
  • Früchte frisch

Anweisungen

So bereitest du die Crêpes zu
  • Zuerst vermischst du alle trockenen Zutaten miteinander.

  • Nun den Pflanzendrink deiner Wahl, das Mineralwasser und das Pflanzenöl vorsichtig mit einem Schneebesen unter die trockenen Zutaten heben und solange verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

  • Den Teig abgedeckt für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Der
    Teig sollte sehr dünnflüssig sein. Eventuell noch etwas von deinem vorhandenen Pflanzendrink hinzugeben.

  • Zum Schluss bepinselst du eine beschichtete Pfanne mit einem Pflanzenöl deiner Wahl, lässt es warm werden und gibst etwas Teig dazu. Solange ausbacken bis hauchdünne Crêpes entstehen.

Das Beste kommt zum Schoko-Schluss!
  • Für die Füllung hackst du die Veganz Choc Bars Coconut zuerst in kleine Stücke.

  • Anschließend bestreichst du die fertigen warmen Crêpes mit der Veganz Schoko Creme und belegst sie mit den Veganz Choc Bar Coconut Stücken.

  • Als letztes die Crêpes zweimal zur Hälfte falten und optional mit Schoko-Sauce und frischen Früchten verzieren.

Zusätzliche Infos

tastyMoments wurde von Manuela & Thomas aus Linz (Österreich) als Spielwiese für all ihre kreativen, kulinarischen und nachhaltigen Ideen gegründet. TastyMoments ist ein veganer Lifestyleblog mit dessen Hilfe die beiden das Ziel verfolgen, andere mit ihrer Lebens- und Denkweise zu inspirieren und zu zeigen, wie vielfältig, bunt und schön ein Leben ohne tierische Produkte sein kann.