Veganes Spekulatius-Eis mit Bratapfel-Topping

Oh Bratapfel-Traum, oh Bratapfel-Traum, wie gut schmeckst du zu Spekulatius-Eis. Okay das mit dem Reimen üben wir noch mal bis zum nächsten Jahr - versprochen. Aber bei diesem leckeren Nachtisch ist ein schlechter Reim gar nicht so schlimm, denn er ist ja selbst ein Gedicht. Selbstgemachtes veganes Eis mit knusprigen Veganz Spekulatius Stückchen. Und dazu würziges Bratapfeltopping à la Veganz Bliss Ball Bratapfel Style.
  • Kochdauer: 40 m

Zutaten

Für das Eis
Für das Topping

Anweisungen

  • Die Veganz Mini-Spekulatius zusammen mit dem Kokosblütenzucker, dem Zimt und einer Prise Salz im Mixer oder der Küchenmaschine pulverisieren.

  • Die Soja-Cuisine/vegane Sahne und den Zitronensaft dazugeben und mit einem Handmixer gut vermengen und aufschlagen.

  • Die fertige Masse entweder in kleine Silikonförmchen füllen oder in eine flache Schüssel gießen. Mit Folie abdecken und für mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht, in den Gefrierschrank geben.

  • Für das Bratapfel-Topping zwei Veganz Bliss Balls Bratapfel Style fein hacken.

  • Zusammen mit den Mandelsplittern, den Rosinen und dem Veganz Reissirup in einen Topf geben und wenige Minuten leicht blubbern lassen.

  • Den Zitronensaft und die Apfelscheiben dazugeben und nochmals wenige Minuten erhitzen. Das Eis vor dem Servieren kurz antauen lassen und mit einem Eiskugelportionierer abstechen.

Zusätzliche Infos

Markus Erhard bloggt auf www.thegreenchocolate.de über vegane & vegetarische Leckerbissen, die einfach zuzubereiten sind, kostengünstig in jeden Alltag passen und einfach fleischlos glücklich machen.