Ungarisches Pörkölt mit Soja-Medaillons

Helló - Ein Gruß aus der ungarischen Küche! Heute gibt es nämlich Pörkölt. Dank dem leckeren Rezept von thegreenchocolate und den Veganz Soja-Medaillons kannst du das ungarische Gulasch nun endlich auch vegan genießen. Schön dick eingekocht, umhüllt von reichlich Zwiebeln, Rotwein und pikanten Gewürzen, bereichert dieses Gericht jede Kartoffel, Knödel oder Portion Reis. Perfekt für gemütliche Sonntage oder nach langen Herbstspaziergängen!

Zutaten

  • 1 Packung Veganz Soja Medaillons
  • 3 Zwiebeln groß (400g)
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • 3 EL Paprikapulver
  • 240 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Rotwein
  • 3 TL Majoran
  • 2 TL Kümmel
  • ½ TL Thymian
  • ½ TL Salz

Anweisungen

  • Zuerst die Veganz Soja-Medaillons 10 Minuten in ausreichend heißem Wasser köcheln. Abtropfen lassen und gut auspressen. Tipp: Dazu eignen sich eine stabile Gabel und Kuchentücher.

  • Danach die Zwiebeln halbieren und in Scheiben schneiden.

  • In einem großen Topf 2 EL Pflanzenöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen, jedoch nicht braun werden lassen.

  • Anschließend die Veganz Soja-Medaillons in Stücke schneiden und nach einigen Minuten zu den Zwiebeln geben.

  • Nun das Tomatenmark und das Paprikapulver hinzugeben und alles gut durchrühren. Kurz etwas Farbe bekommen lassen, jedoch aufpassen, dass das Paprikapulver nicht anbrennt.

  • Als Nächstes mit der Gemüsebrühe und dem Rotwein ablöschen und bei reduzierter Hitze und geschlossenem Topf 20 Minuten köcheln lassen.

  • Am Ende die Gewürze und das Salz dazugeben und nochmals durchmischen.

  • Tipp: Dieses Gericht mit Kartoffeln, Knödel oder Reis servieren.

Zusätzliche Infos

Markus Erhard bloggt auf www.thegreenchocolate.de über vegane & vegetarische Leckerbissen, die einfach zuzubereiten sind, kostengünstig in jeden Alltag passen und einfach fleischlos glücklich machen.