Ungarische Puszta mit Soja-Schnetzel

Besonders an kühleren Tagen verspürt man doch eindeutig die Lust etwas Deftiges auf den Teller zu zaubern, oder? Mach‘ doch mal einen kleinen kulinarischen Ausflug in die ungarische Küche und probiere die leckere vegane Puszta von thegreenchocolate. Jetzt fragst du dich bestimmt was das ist - Wie klingt das für dich: Eine rustikale Pfanne voll mit würzigem Veganz Soja-Schnetzel, Zwiebeln, pikanter Paprika, Tomaten und feinen Gewürzen. Also uns läuft da das Wasser im Mund zusammen! Die ist so schnell verputzt wie sie gemacht ist!

Zutaten

  • 120 g Veganz Soja Schnetzel
  • 2 Zwiebeln
  • 3 bunte Paprika
  • Öl zum Anbraten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • ½ Dose Tomaten gehackt
  • 1 EL Ajvar
  • 2 TL Majoran
  • Salz

Anweisungen

  • Zuerst das Veganz Soja-Schnetzel 10 Minuten in ausreichend heißem Wasser köcheln. Abtropfen lassen und gut auspressen. Tipp: Dazu eignen sich eine stabile Gabel und Kuchentücher.

  • Nun die Zwiebeln und Paprika halbieren und in Scheiben schneiden.

  • Anschließend etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten.

  • Danach das Veganz Soja-Schnetzel dazu geben und für ein paar Minuten etwas Farbe bekommen lassen.

  • Als nächstes das Tomatenmark und die Paprika unterrühren. Mit der Gemüsebrühe und den gehackten Tomaten aufgießen und bei reduzierter Hitze für einige Minuten köcheln lassen.

  • Am Ende Ajvar, Majoran und Salz dazugeben.

  • Tipp: Dieses Gericht mit gutem Brot, Reis oder auch Salzkartoffeln servieren.

Zusätzliche Infos

Markus Erhard bloggt auf www.thegreenchocolate.de über vegane & vegetarische Leckerbissen, die einfach zuzubereiten sind, kostengünstig in jeden Alltag passen und einfach fleischlos glücklich machen.