Seitan-Braten mit Goji-Rotkohl

Zu einem Weihnachtsmenü gehört natürlich auch ein klassischer Braten. Wie wär's denn mit einem leckeren Seitan-Braten? Unsere Version überzeugt mit einer saftigen Füllung und einer kleinen Überraschung, denn unsere Bratgriller „Die Originale“ ist nicht nur beim Sommer-BBQ der Hit! Abgerundet wird das Ganze durch eine deftige Bratensauce und leckeren Goji-Rotkohl. Frohes Schlemmen!

Zutaten

Braten
  • 250 g Veganz Seitan-Basis
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • TL Muskat
  • TL Koriander gemahlen
  • TL Zimt
  • 1 TL Salz
  • TL Schwarzer Pfeffer
  • 30 g Kichererbsenmehl
  • 400 ml Wasser
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Teriyakisauce
  • 1 TL geröstetes Sesamöl
Braten-Füllung
  • 200 g Maronen gekocht & fein gehackt
  • 1 Veganz Die Originale
  • 2 Äpfel fein gewürfelt
  • 2 Zwiebeln fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • Thymian fein gehackt
  • Salz
  • Pfeffer
Hasselback Potatoes
  • 500 g Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Frischer Thymian
Goji-Rotkohl
  • 500 g Rotkohl
  • 1 Apfel fein gewürfelt
  • 1 Zwiebel fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2 EL Bio Veganz Goji-Beeren
  • frischer Ingwer fein gewürfelt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zimt
  • 1 Beutel Glühweingewürz
  • Portwein
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 Schuss Wasser
  • Schale von einer halben Orange
  • Bio Veganz Agavendicksaft
  • Öl
Sauce

Anweisungen

Braten & Füllung
  • Zuerst die Seitan Basis mit Gewürzen, Kichererbsenmehl, Sesamöl, Teriyakisauce, Sojasauce und Gewürzen vermengen. Nun das Wasser dazugeben und mit einem Handrührgerät zu einer Masse verarbeiten. Kurz quellen lassen.

  • Für die Füllung Maronen, Äpfel, Knoblauch und Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

  • Jetzt die eine Hälfte der vorbereiteten Seitan-Masse in eine Backform geben und eine kleine Mulde formen. Die Füllung in der Mulde verteilen. Den Bratgriller als herzhafte Füllung in die Mitte geben. Die restliche Seitanmasse darauf geben und gut andrücken. Für ca. 1 Stunde bei 200 Grad backen.

Hasselback Potatoes
  • Die Kartoffeln im Abstand von 5mm fein einschneiden, ohne dass sie dabei auseinander fallen. Nun das Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian auf die Kartoffeln geben und für ca. 45 Minuten bei 200 Grad im Ofen garen.

Sauce
  • Die Veganz Feinschmeckersauce nach Packungsanleitung in 500ml Wasser einrühren. Mit der Hafer Cuisine und einem Schuss Portwein verfeinern. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen lassen und vorsichtig köcheln lassen.

Goji-Rotkohl
  • Zuerst den Rotkohl halbieren, Strunk entfernen, vierteln und in feine Streifen schneiden oder fein hobeln. Nun die Zwiebel in feine Würfel schneiden, Knoblauch hacken, Ingwer würfeln. Orangenschale fein hacken.

  • Jetzt das Öl in einem Topf erhitzen, Ingwer und Knoblauch andünsten und die Zwiebeln dazugeben. Danach den Rotkohl hinzufügen und kurz andünsten. Nun die Apfelwürfel zufügen. Mit Portwein und Essig ablöschen. Anschließend das Glühweingewürz, Margarine, Salz, Pfeffer, Zimt, Agavendicksaft und Wasser hinzugeben.

  • Für 45-60 Minuten bei geringer Hitze und geschlossenem Deckel köcheln lassen bis der Rotkohl schön weich ist.

Anrichten
  • Als letzten Schritt den Braten in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Goji-Rotkohl, Hasselback Potatoes und der Sauce servieren.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.