Rote Bete Falafel mit heller Grundsauce

Fabulös, fantastisch, Falafel! Hach ja, jeder liebt sie! Aber was du bestimmt noch nicht weißt ist, dass sie ganz schön schick und schmackhaft daherkommen, wenn du ihnen ein bisschen Rote Bete unterjubelst. Diese hübschen pinken Bällchen geben sich jedoch nicht mit 0815 Beilagen auf dem Teller zufrieden. Nein, nein! Da muss schon etwas Besonderes her! Deshalb zauberst du aus der Veganz Helle Grundsauce einen cremig-leckeren Begleiter. Ein bisschen Wildreis und knackigen Brokkoli dazu und schon sind die Rote Bete Falafel in bester Gesellschaft! Das Rezept stammt übrigens vom talentierten Markus Erhard alias thegreenchocolate.

Zutaten

Für die Rote Bete Falafel
  • 150 g Kichererbsen
  • 100 g Rote Bete gekocht
  • 2 EL Mehl gehäuft
  • ½ Zwiebel mittelgroß
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • Pfeffer etwas
Für die Champignon-Sauce
Optional
  • Wildreis
  • Gekochter Brokkoli
  • Frische Kräuter

Anweisungen

  • Alle Zutaten für die Rote Bete Falafel in eine Küchenmaschine oder einen Mixer geben und auf hoher Stufe vermengen. Für einen intensiveren Geschmack die Masse in den Kühlschrank geben und 30 Minuten ruhen lassen.

  • Die Veganz Helle Grundsauce nach Packungsanleitung in einen Topf mit kaltem Wasser einrühren, einmal kurz aufkochen und die Reis-Cuisine untermischen.

  • Nun die Falafel-Masse zu kleinen, runden Bällchen formen. Derweil Backofen auf 200°C vorheizen. Die Bällchen auf einem Rost mit Backpapier für 20 Minuten backen, bis sie außen knusprig sind.

  • Zuletzt mit der fertigen Sauce, Wildreis und frischen Kräuter servieren.

Zusätzliche Infos

Markus Erhard bloggt auf www.thegreenchocolate.de über vegane & vegetarische Leckerbissen, die einfach zuzubereiten sind, kostengünstig in jeden Alltag passen und einfach fleischlos glücklich machen.