Mexikanischer Tortilla-Auflauf

Was macht einen gelungenen Filmabend aus? Hm, mal überlegen: Einen spannenden Blockbuster, eine gemütliche Couch und – ganz wichtig – ein verdammt leckeres Essen! Was könnte da besser passen als der mexikanische Tortilla-Auflauf von thegreenchocolate? Durch Cashews, Tomaten und die Veganz Helle Grundsauce bekommst du das vegan-Cheese Erlebnis der Extraklasse! Aber Achtung – Fressbäuchlein im Anmarsch!

Zutaten

Schicht 1 - Sauce
  • 2 EL Veganz Helle Grundsauce,
  • ¾ Dose Tomaten gehackt
  • 160 g Cashewkerne
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • ½ TL Salz
Schicht 2
  • 3 Tortilla-Teigfladen rund
Schicht 3
  • ½ Dose Mais
  • 1 ½ Dose Kidneybohnen
Topping
  • 2 Stangen Frühlingszwiebeln

Anweisungen

  • Zuerst die Cashewkerne für 15 Minuten in heißem Wasser einweichen.

  • Währenddessen die Veganz Helle Grundsauce laut Zubereitungsanweisung in kaltes Wasser einrühren und einmal kurz aufkochen. Danach etwas abkühlen lassen.

  • In der Zwischenzeit die Cashews abtropfen und in eine Küchenmaschine oder in einen Mixer geben. Dann die gehackten Tomaten aus der Dose und die Gewürze dazugeben. Anschließend die Veganz Helle Grundsauce hineingeben und alles auf hoher Stufe pürieren, bis eine cremige Sauce entsteht.

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.

  • Die Tortilla-Fladen vierteilen, sodass 8 Stücke entstehen.

  • Nun die Auflaufform mit etwas Pflanzenöl einfetten. Dafür reicht 1 TL Öl, den man mit einem Küchentuch in der Form verreibt.

  • Zunächst 1/3 der Sauce in der Form verteilen. Darauf eine Schicht Tortilla-Fladen legen. Nun die Hälfte vom Mais und den Kidneybohnen darauf geben. Nochmals 1/3 Sauce, Tortilla-Fladen und die andere Hälfte Mais und Bohnen übereinanderschichten.

  • Mit dem Rest der Sauce abschließen, sodass alles schön mit Sauce bedeckt ist.

  • Anschließend mit Alufolie bedecken und 15 Minuten im Herd backen.

  • Als letztes die Folie entfernen und nochmals etwa 10 Minuten leicht knusprig backen.

  • Frühlingszwiebeln schneiden und darauf verteilen.

Zusätzliche Infos

Markus Erhard bloggt auf www.thegreenchocolate.de über vegane & vegetarische Leckerbissen, die einfach zuzubereiten sind, kostengünstig in jeden Alltag passen und einfach fleischlos glücklich machen.