Karottenkuchen mit Kokos-Cashewcreme

Sieht das nicht toll aus? Ein Kuchen im Glas mit cremiger Kokos-Cashewcreme. Bloggerin Lena alisa lenaliciously ist vor allem auf Instagram super bekannt und hat dank ihrer atemberaubenden Food-Bilder schon unglaubliche 43.000 Abonnenten, die ihr folgen. Wir haben Lena einige unserer Superfoods in die Hand gedrückt und sind unfassbar glücklich über die Resultate. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Zutaten

Karottenkuchen
  • 180 g Dinkelmehl
  • 110 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Backpulver
  • 40 ml Sojadrink
  • 50 g Cashewmus
  • 2 Karotten gerieben
  • 40 ml Öl
Kokos-Cashewcreme

Anweisungen

Karottenkuchen – schnell vorbereitet
  • Bevor es losgeht, schalte schon mal den Backofen 180°C Ober- und Unterhitze ein.

  • Nun rasple die Karotten in feine Streifen und vermenge sie mit allen trockenen Zutaten in einer Schüssel.

  • Verteile den fertigen Teig auf zwei Sturzgläser und backe alles für 30-45 Minuten.

Kokos-Cashewcreme – einfach fein mixen
  • In der Zwischenzeit kannst du schon mal alle Zutaten für die Kokos-Cashewcreme in einen Mixer geben und zu einer feinen Masse verarbeiten.

  • Sobald der Kuchen abgekühlt ist, kannst du ihn nach Belieben mit der Kokos-Cashewcreme, Früchten, Kokos und Karottenraspeln garnieren.

Zusätzliche Infos

Du möchtest keinen herkömmlichen Zucker verwenden? Ersetze ihn einfach mit Xylit oder Kokosblütenzucker von Veganz.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.