Glutenfrei gefüllte Kartoffelklöße mit Maronen und Steinpilzsoße

Welch köstliches Festmahl hat Johanna von glutenfreierezeptwelt denn da gezaubert? Na glutenfrei gefüllte Kartoffelklöße mit Maronen, die praktischerweise auch vegan sind. Gebettet auf einer Apfel-Rotkohl-Beilage machen sie wirklich eine ganz vorzügliche Figur. Die Klöße servierst du mit einer würzigen Steinpilzsoße. Die kannst du ganz fix aus der Veganz Dunklen Grundsauce zaubern. Dieses Rezept ist ein absolutes Gedicht und perfekt für die Feiertage! Und das Beste ist: Es ist auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit geeignet.
  • Vorbereitungszeit: 60 m
  • Kochdauer: 30 m
  • Wartezeit: 30 m

Zutaten

Für die Klöße
  • 750 g Kartoffeln mehlig kochend
  • 200 g Maronen vorgekocht
  • 150 g Kartoffelmehl (Stärke)
  • 1 ½ TL Salz
  • ¼ TL Muskatnuss gerieben
  • 150 ml Kartoffelwasser
Für den Rotkohl
  • 700 g Rotkohl aus dem Glas
  • 1 Zwiebel
  • 1 Apfel sehr fein gerieben
  • 2 Nelken
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Apfelessig nur wenn nicht bereits im Rotkohl enthalten
  • ½ TL Salz
Für die Steinpilzsoße
  • 2 ½ EL Veganz Dunkle Grundsauce,
  • 500 ml Wasser kalt
  • 20 g getrocknete Steinpilze alternativ auch frische Champignons
  • Pfeffer
  • Salz

Anweisungen

Klöße
  • Die Kartoffeln schälen und weich kochen. In der Zwischenzeit die vorgekochten Maronen nach Packungsanleitung kochen, voneinander lösen und beiseitestellen.

  • Die noch heißen Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken (oder zu Püree stampfen) und abkühlen lassen. Kartoffelmehl, Kartoffelwasser, Salz und Muskat dazugeben und mit den Händen zu einem „Teig“ verkneten. Ist er noch zu feucht, etwas mehr Mehl dazugeben.

  • Aus dem Teig ca. 13 Klöße formen und in die Mitte 2-3 Maronen geben.

  • Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, die Klöße in zwei bis drei Portionen in das Wasser legen und bei halb geschlossenem Deckel und geringer Hitze 23 Minuten sieden
    (ziehen) lassen. Das Wasser sollte nicht mehr kochen, sonst platzen die Klöße auf. Die Klöße mit einem Sieblöffel aus dem Wasser holen und servieren.

Rotkohl
  • Die Zwiebel fein schneiden, mit etwas Öl in einem Topf glasig dünsten, den Zucker dazugeben und kurz karamellisieren lassen. Den Rotkohl dazugeben.

  • Den sehr fein geschnittenen Apfel mit Schale, Nelken, Zimt, Salz und eventuell Essig hinzufügen und bis das restliche Essen fertig ist, köcheln lassen.

Steinpilzsoße
  • Die Steinpilze 30 Minuten in warmen Wasser einweichen lassen und abtropfen.

  • 2 1/2 EL der dunklen Grundsauce mit 500 ml kaltem Wasser aufgießen und unter gelegentlichem Rühren erhitzen. Wenn die Sauce etwas angedickt ist, die Pilze dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die heißen Kartoffelklöße gießen.

Zusätzliche Infos

Johanna ist 28 Jahre alt und lebt seit 2012 glutenfrei. Auf ihrem Blog, www.glutenfreierezeptwelt.de zeigt sie, wie lecker und oft auch einfach das glutenfreie Backen und Kochen sein kann. Ihr Ziel ist es, die betroffenen Menschen zum Selbstbacken zu bringen, um so auf die Vielfalt und den Genuss, den auch eine glutenfreie Küche bietet, nicht verzichten zu müssen. Schaut doch auch mal bei ihrem Instagram-Channel glutenfreierezeptwelt vorbei.