Gegrillte Sojaschnetzel-Spieße

Du suchst schon seit langem nach einem köstlichen und einfachen Sojaschnetzel Rezept? Here you go – da hast du’s. Sogar mit buntem Gemüse aufgespießt und daher perfekt für deine nächste BBQ-Party. Die Basis für die herzhafte Leckerei: Texturiertes Soja in einer Marinade aus pikanten Gewürzen wie Curry, Knoblauch, Ingwer sowie reichlich Sojasauce. Zu geröstetem Brot und in vegane Dips gedippt, machen sich die Sojaschnetzel-Spieße besonders gut!

Zutaten

Für die Sojaschnetzel-Spieße
  • 100 g Veganz Soja-Schnetzel
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Bund Spargel grün
  • 1 Paprika gelb
  • 1 Zwiebel rot, groß
Für die pikante Marinade
  • 5 EL Pflanzenöl
  • 5 EL Sojasauce
  • 2 EL Bio Veganz Kokosblütensirup
  • 2 EL Currypulver
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 EL Ingwerpulver
  • 1 EL Knoblauchpulver
  • Chili nach Bedarf
  • Salz nach Bedarf
  • Pfeffer nach Bedarf
Außerdem
  • 8 Schaschlikspieße

Anweisungen

  • Als erstes kochst du die Sojaschetzel in der Gemüsebrühe für 10 Minuten ab. Anschließend nimmst du diese vorsichtig heraus und lässt sie kurz abkühlen.

  • Sobald die Sojaschnetzel etwas Hitze verloren haben, presst du diese vorsichtig aus. Das geht am besten, wenn du diese über ein Küchentuch legst und mit einer glatten Oberfläche, zum Beispiel einem Schneidebrett, zerdrückst. Wichtig dabei ist, dass die Sojaschnetzel so viel Wasser wie möglich verlieren – dann kann die Marinade besser in das texturierte Soja einziehen.

  • Alle Zutaten für die Marinade in einer Schüssel mischen, die Soja-Schnetzel dazugeben und miteinander vermengen. Danach deckst du die Schüssel ab und lässt die Marinade für mindestens 30 Minuten einziehen. Dabei gilt: Umso länger die Einwirkzeit, umso intensiver der Geschmack.

  • Während die Sojaschnetzel einziehen, solltest du die Zeit nutzen und das Gemüse zu schneiden.

  • Als letztes das Gemüse und die marinierten Sojaschnetzel auf Schaschlikstäbchen spießen, danach auf den Grill oder in der Pfanne zubereiten.