Pizza von Veganz – Warum du zur veganen Pizza greifen solltest

Blog, Lifestyle & Food | 18. Februar 2019

Amore Mio – Bella Italia für Zuhause

Was haben dein letzter Urlaub in Bella Italia und dein Feierabend nach einem stressigen Tag gemeinsam? Richtig, du kannst dich auf eine wahrhaftig köstliche Pizza freuen.
Mit den beiden Veganz Pizzen holst du dir das italienische Lebensgefühl auf den Teller und darfst entspannt in Erinnerungen an laue Sommerabende schwelgen – auch wenn’s in der Küche eigentlich mal wieder schnell gehen muss.

Alles, was du dafür brauchst sind die Veganz Pizza Verdura oder die Veganz Pizza alla California, einen Backofen und weniger als 15 Minuten Zeit. Und das Beste ist: in der Zeit, in der die vegane Pizza im Ofen bäckt, kannst du dich mit anderen wichtigen Dingen beschäftigen. In gemütliche Kleidung schlüpfen, einen Wein öffnen, einen Film aussuchen oder einen Plausch mit Freunden und Familie halten.

 

 

Die Qual der Wahl

Aber welche der beiden Pizzen soll es denn nun sein? Die gute Nachricht: egal für welche Sorte du dich entscheidest, du wirst mit einem herrlich knusprigen Boden nach italienischer Art belohnt. Dieser wird nach 24 Stunden Teigruhe im traditionellen Holzofen auf Lavastein für dich vorgebacken.
Die Veganz Pizza Verdura ist der Inbegriff von Bella Italia. Unsere Veganz Pizza alla California ist dagegen mit ihrem Tex-Mex-Style etwas ausgefallener. Selbstverständlich darf bei beiden ein cremiger Pizza-Schmelz nicht fehlen, der aus geriebenem Pizzabelag auf Kokosölbasis besteht. Eine Traumkombi! Wir empfehlen beide Pizzen stets im Gefrierfach bereitzuhalten. Sicher ist sicher!

 

Pizza Verdura

Oh Pizza mio! Mit dieser köstlichen Pizza Verdura holst du dir feinste italienische Pizza-Tradition auf den Tisch. Perfetto: Ein knusprig-dünner Boden verfeinert mit extra nativem Olivenöl und Meersalz. Delizioso: Im traditionellen Holzofen auf sizilianischem Lavastein gebacken und von Hand üppig belegt.
Fantastico im Geschmack: Mit würziger Tomatensauce, einer bunten Gemüsemischung und cremigem veganen Pizzaschmelz. Hmmm, buon appetito!

Pizza alla California

Bist du bereit für ein Geschmackserlebnis der köstlichen Art? Unsere Pizza alla California vereint das Beste aus zwei Welten! Ein knusprig-dünner Boden verfeinert mit extra nativem Olivenöl und Meersalz, ganz nach italienischer Pizza-Tradition und on top ein klassisch amerikanischer Belag! Aromatische Cherrytomaten, knackiger Mais, leckere Kidneybohnen, würziges veganes Seitanhack und cremiger Pizzaschmelz. Gemacht wie von Mama und einfach delicious!

Kurz & knapp zusammengefasst sind unsere Pizzen…

  • Palmölfrei
  • Made in Germany
  • Handbelegt
  • Frei von Backtriebmitteln
  • 24 Stunden Teigruhe
  • im Holzofen gebacken
  • mit Pizzaschmelz auf Kokosölbasis

 

Veganz Pizza im Ofen

Amore für dich

Die Veganz Pizzen sind bis oben hin vollgepackt mit Liebe und Qualität.

Im Gegensatz zu anderen Fertigpizzen kommen die Veganz Pizzen ganz ohne Backtriebmittel aus. Denn unser Natursauerteig bekommt die Ruhe, die er braucht, um natürlich aufzugehen. Ganze 24 Stunden Zeit geben wir ihm, damit er extra luftig-leicht und knusprig wird. Dann wird er liebevoll für dich von Hand belegt, das macht jede Pizza ganz individuell. Sei gewiss: dafür werden nur hochwertige Zutaten verwendet, denn du hast nichts anderes verdient. Und zu guter Letzt werden die Pizzen im Holzofen für dich vorgebacken für ein typisch italienisches Geschmackserlebnis.

Nicht ohne Stolz wollen wir auch kurz auf die goldene DLG-Prämierung auf der Verpackung eingehen. Du hast dich bestimmt schon gefragt, was sie bedeutet.
Wir bringen gerne Licht ins Dunkle. Über eine Auszeichnung entscheiden Qualität, Aussehen, Textur, Geruch und Geschmack des Produkts. Gold erhalten Produkte, die alle Testkriterien in vollem Umfang erfüllen. Ein Grund mehr also zu den Veganz Pizzen zu greifen, oder?

Amore für die Tiere

Auf unsere Pizzen kommen nur pflanzlichen Zutaten, denn auch Tiere verdienen eine Extraportion Liebe.

Für dich ist es nur ein Käsebelag auf deiner Pizza, für unzählige Tiere bedeutet es leider viel mehr. Etwa 4,3 Millionen Milchkühe leben derzeit in deutschen Landwirtschaftsbetrieben und laut Milchindustrie ist die durchschnittliche Milchleistung in den vergangenen Jahren stark angestiegen – trotz der kontinuierlich verringerten Anzahl an Milchkühen in Deutschland (4). „Während bei einer Milchkuh 1950 durchschnittlich 3.785 kg Milch pro Jahr gemolken wurde, hat sich die durchschnittliche Milchleistung bis 2008 mit 7.879 kg Milch mehr als verdoppelt. Typische Hochleistungskühe produzieren heutzutage sogar bis zu 10.000 kg Milch pro Laktation“ (5). Diese Rechnung geht keineswegs auf, wenn dir Umwelt- und Tierschutz am Herzen liegen.

Doch nicht nur das: Um die größtmögliche Menge an Milch – die auch zur Herstellung von Käse benötigt wird – zu erwirtschaften, werden Milchkühe jährlich künstlich befruchtet. Denn ebenso wie wir Menschen geben Kühe nur dann Milch, wenn sie Nachwuchs bekommen. Die Kälber werden jedoch bereits wenige Stunden nach der Geburt von ihren Müttern getrennt, damit sie uns Menschen nicht die Milch wegtrinken.
Wusstest du, dass Kühe ebenso wie wir Menschen trauern und sogar weinen können? Über Wochen suchen sich Mutter und Kalb verzweifelt und trauern um den Verlust (2). Eine herzzerreißende Vorstellung, die leider zum alltäglichen Geschäft der Milchindustrie gehört.

Das Schöne ist, du kannst dem mit deinem bewussten Einkauf ein Ende setzen, indem du zur veganen Pizza statt zum Standardprodukt greifst.
Keine Sorge, auf einen cremigen Pizza-Belag musst du trotzdem nicht verzichten, denn unser pflanzliche Reibeschmelz auf Basis von Kokosöl steht dem Käse auf deiner Pizza in nichts nach. Für vollen Geschmack ganz ohne Tierleid.

Amore für die Umwelt

Und für die Umwelt packen wir noch eine Schippe Amore obendrauf.
Du hast keine Zeit für Umweltschutz? Dann greife zu unseren Veganz Pizzen made in Germany und tue damit automatisch etwas Gutes.
Mit durchschnittlich 8,4 Gramm CO2-Äquivalente pro Kilogramm produziertem Käse ist er sogar schlechter für unser Klima als Fleisch, welches durchschnittlich mit 5,1 Gramm zu Buche schlägt. Das liegt vor allem daran, dass tierische Produkte erst über einen Umweg zu Energielieferanten werden. Zuerst werden Nahrungsmittel an Tiere verfüttert bevor diese als Nahrung auf unseren Tellern laden. Hinzu kommt, dass für die Käseherstellung viel Wärme und je nach Fettgehalt sehr viel Milch verbraucht wird. Bis zu 12 Liter Milch können für ein Kilogramm Käse verbraucht werden (2).
Unser Pizzaschmelz kommt dagegen mit einem deutlich geringeren ökologischen Fußabdruck daher. Ohne den Umweg über Milchkühe landet die pflanzliche Alternative direkt auf den Veganz Pizzen.

Und auch das Seitan nach Hackfleischart auf der Veganz Pizza alla California hat einen kleineren ökologischen Fußabdruck als das tierische Pendant.

Innen hui, außen pfui? Nicht bei uns! Die Veganz Pizza Kartons sind FSC-zertifiziert, denn uns ist eine verantwortungsvolle Waldwirtschaft wichtig!

Verzicht? Nein, danke.

Wie du siehst, bedeutet eine vegane Ernährung auf keinen Fall Verzicht. Du kannst dir, den Tieren und der Umwelt etwas Gutes tun und brauchst dafür nicht mal mehr Zeit. Greif bei deinem nächsten Einkauf einfach mal zur Veganz Pizza und lass dich überzeugen.

Du findest sie in allen teilnehmenden Filialen von AEZ, HIT, Edeka, Kaufland, real, Rewe, Spar Österreich und Coop Schweiz.

Quellen:

(1)    Statista: Bevölkerung in Deutschland nach Häufigkeit des Konsums von Milchprodukten von der Kuh in den Jahren 2015 bis 2018 (Personen in Millionen)

(2)    Vebu: Kühe: Kuhhaltung in der Milchproduktion

(3)    Wir essen gesund: Warum ist Käse so schädlich für unser Klima (Infografik)

(4)    Milchindustrie: Marktdaten Erzeugung

(5)    Albert Schweitzer Stiftung: Milchkühe