Vegan abnehmen in 10 Wochen | Teil 10 & 11

Blog, Lifestyle & Food | 11. März 2016

NEUNTE WOCHE überstanden

Mit Blick auf die Zielgeraden fühle ich, dass schon alles gesagt ist. Falls jemand von euch auch eine ähnliche Challenge oder gar die gleiche absolviert hat: High Five! Ihr spürt sicherlich das gleiche Hoch wie ich!

Derzeit bin ich total auf einem Suppen-Trip. Eigentlich täglich gib es irgendwas Flüssiges bei mir. Und da asiatisch auch immer geht, ist es häufig ein scharfes Thai-Süppchen oder eine Pho.

Da es aber am Abend keine Kohlenhydrate gibt, werden die Reisbandnudeln durch Zucchini-Spagetti ersetzt. Das ist sowieso ein toller Trick, um den Nudel-Jieper auszutricksen!
Zurück zur Pho: mit Tamarindenpüree und Sojasauce kann man eine 1A Basis-Brühe herstellen. Ingwer, Zitronengras und Knoblauch dazu und die üblichen Gemüse-Verdächtigen Möhre, Brokkoli und Pilz. Ganz zum Schluss Tofu und die besagten Zucchini-Spagetti. Frischer Koriander und Frühlingszwiebel macht es perfekt. Schmeckt super lecker, macht richtig schön satt, hat super Proteine bei wenigen Kalorien. Yeah!


ZEHNTE WOCHE überstanden

Die zehn Wochen sind geschafft und nun folgt die Abrechnung.

In den zweieinhalb Monaten gab es für mich kaum Kohlehydrate, kaum Obst, fast kein Zucker, nur in Ausnahmen Alkohol, keinen Kaffee und kein Gluten (das hab ich freiwillig noch obendrauf gepackt), viiiiiiiel Gemüse und fünf Mal pro Woche eine Gymondo Trainingseinheit.

Positiv resümieren kann ich folgendes: Durchhalten war total easy! Ich hatte niemals das Gefühl zu hungern und Erfolge waren total schnell sichtbar – ich bekomme jede Menge Komplimente, das motiviert natürlich total! 🙂 …Viel wichtiger als die Meinung anderer aber ist, dass ich mich selbst viel viel wohler fühle! Uns zwar rundherum: ich bin fitter, habe ein besseres Körpergefühl, im Kleiderschrank zu wühlen macht wieder Spaß und ich bin frischer im Kopf.

Die harten Fakten nach 70 Tagen:
An den fürs Wohlbefinden relevanten Stellen (Taille/Hüfte/Hintern/Oberschenkel) habe ich an Umfang in Zentimeter 11/6/9/8 VERLOREN *whoopwhoop*

Würde ich es wiedermachen? Auf jeden Fall!! – Ich habe mir auch schon ein neues Programm herausgesucht… ready. steady. GO!

Hier seht ihr ein paar Vorher-Nachher-Bilder:

Michèle_Vorher_Nachher

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Eure Kommentare

  1. Antworten

    Berfu
    16. September 2016

    Du schreibst, du isst gerne eine Pho: Die wird doch eigentlich immer mit Huhn gekocht?
    Vg

  2. Antworten

    Vasilie
    16. März 2016

    Moin moin,

    derartige Erfolge kann ich nur bestätigen. Ich hab vor anderthalb Jahren meinen kompletten Alkoholkonsum eingestampft und leb seit letzten September vegan. Ich hab mittlerweile knapp 20 Kilo abgenommen und habe ein merkliches Energieplus über den Tag. Ich kann es jedem nur ans Herz legen es einfach mal zu versuchen. Insofern, ich beglückwünsche dich zu deiner Entscheidung und den Resultaten.

    Tschaka

  3. Antworten

    Max
    16. März 2016

    Glückwunsch und willkommen im Club.

    Und jetzt kommts große Klamottenkaufen.
    Bin mittlerweile bei mehr als 30kg weniger, da nützt es nix mehr den Gürtel enger zu schnallen, es rutscht alles und ist sehr weit. 😉

  4. Antworten

    Dennis
    15. März 2016

    Respekt und ein super tolles Ergebnis. Herzlichen Glückwunsch 🙂